Was ist Mapbender

From MapbenderWiki

Jump to: navigation, search

other languages

Was ist Mapbender?

Die Software Mapbender ist eine in PHP und JavaScript implementierte Entwicklungsumgebung für Kartenanwendungen. Alle Daten werden zur Laufzeit dynamisch aus einer Datenbank gelesen, so wie das bei Content management Systemen (CMS) üblich ist. Mapbender ist also im Grunde genommen ein Geodaten CMS und wird deshalb häufig als Geoportalsoftware eingesetzt.

Die Software beinhaltet vorkonfigurierte Oberflächen für die Anzeige, Navigation und Abfrage von OGC standardisierten Diensten (z.B. WMS, WFS-T, GML). Zusätzlich stehen in der Administration Module und Oberflächen für die Verwaltung der Kartenwerke (Server), Benutzer, Benutzergruppen und Berechtigungen zur Verfügung. Die Mapbender-Datenbank ermöglicht eine exakte Benutzer- und projektspezifische Protokollierung aller Aktionen, Abfragen und Navigation.

Mapbender läßt sich praktisch in jede bestehende heterogene Architektur und Webseite integrieren. Eine Liste der Funktionen findet sich im Kapitel Funktionen.

Die Software ist kompatibel mit Kartendiensten und Datendiensten, die entsprechende OGC-Schnittstellenspezifikationen implementieren und kann deshalb als Rahmen für eine breite Palette von GIS- und GDI-Softwareprodukten unterschiedlicher Hersteller genutzt werden. Die Palette der unterstützten Software kann bei Bedarf erweitert werden und ermöglicht es, auch herstellerspezifische Besonderheiten zu berücksichtigen.

Die Funktionen der Mapbender Software werden über eine Funktionsbörse geplant und entwickelt. Der aktuelle Entwicklungsstand informiert über neue Erweiterungen. Die folgenden Seiten geben einen ersten Einblick in die Funktionsweise von Mapbender.

  1. Benutzer und Gruppen siehe User
  2. Oberfläche siehe User Interfaces
  3. Kartendienst (OGC Open Web Services) siehe Map Services


Einsatzgebiete

Mapbender deckt folgende Aufgabenbereiche ab:

  • Web-GIS Client (OGC WMS, WFS, Catalog Service Client)
  • Geo-CMS (Content Management System)
  • Web-basierte Digitalisieroberfläche (OGC WSF-T Client)
  • Securitymanagement (Authentifikation, Autorisation)
  • Abrechnungssystem (Zugriffsprotokolierung)
  • Orchestrierung von netzbasierten Dienstarchitekturen für Geodaten

Die Beschreibung der gesamten Funktionalität kann der Funktionsliste entnommen werden. Neue Funktionen werden in der aktuellen Entwicklung verwaltet.

Views
Personal tools